APPEL Benjamin

Benjamin Appel

Benjamin Appel , 1977 in Kaiserslautern geboren, begann mit elf Jahren Posaune zu spielen. Nach mehreren Preisen bei „Jugend musiziert“ folgte von 1996 bis 1998 ein Gaststudium als Jungstudent an der Hochschule für Musik Würzburg.  Im Anschluss studierte Benjamin Appel  in den Klassen von Prof. Martin Göss , Lothar Schmitt, Prof. Herbert Kamleiter und Norbert Daum.  Während des Studiums war er Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und  Akademist bei den Münchner Philharmonikern. 2004 schloss Benjamin Appel sein Studium mit dem Konzertdiplom ab. 

Von 2002 bis 2006 war Benjamin Appel als Bass- und Kontrabassposaunist am Staatstheater Nürnberg engagiert; seit September 2006 besetzt er die gleiche Position bei den Münchner Philharmonikern. Aushilfstätigkeiten führten Ihn in renommierte Orchester, wie der Staatsoper München, Staatskapelle Dresden, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks sowie den SWR Stuttgart.

Ferner ist er seit 2007 Mitglied des Ensembles  „Blechschaden“  den Blechbläsern der Münchner Philharmoniker.

Neben Kursen im In- und Ausland hat Benjamin Appel seit 2012 eine Dozentenstelle an der Hochschule für Musik in München.

Seit September 2014 hat er seine Unterrichtstätigkeit am Tiroler Landeskonservatorium aufgenommen.

Kontakt: m.appel@tsn.atE-Mail

< zurück zur Übersicht