ERHARD Gabriele

Gabriele Erhard

Sologesangstudium an der Musikhochschule München. 1990 Konzertdiplom mit Auszeichnung; 1992 Meisterklassendiplom; Operndebüt 1989 am Musiktheater in Gelsenkirchen.

Ensemblemitglied am Opernhaus Halle 1992-93; Entschluss zur freischaffenden künstlerischen Tätigkeit. Es folgten regelmäßige Gastspiele an den Opernhäusern u.a. in Antwerpen, Gent, Montpellier, Cardiff, London (WNO), Amsterdam, Stuttgart, Leipzig und am Münchner Prinzregententheater anlässlich der Wiedereröffnung: „Der Rosenkavalier“. 1997 Händelfestspiele in Halle; 1998 Gastverträge am Theater Erfurt und in den Domstufenfestspielen, anschließend dort Ensemblemitglied.

Zahlreiche Auftritte als Konzert- und Liedsängerin in Deutschland, Belgien, Niederlande, Frankreich, Spanien, Italien – mehrmals beim Mahler-Festival in Toblach, Concertgebouw, mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem San Francisco Symphony Orchestra (Amerika Debüt 1994).

Seit Herbst 2007 leitet sie eine Sologesangsklasse am Tiroler Landeskonservatorium.