JORDAN Isolde

Isolde Jordan

Schulische Laufbahn
Volksschule der Barmherzigen Schwestern (Innsbruck/Saggen).
1987 Matura am Akademischen Gymnasium in Innsbruck, humanistischer Zweig. 

Musikalische Ausbildung
Blockflöte an der Volksschule (Gruppenunterricht).
Zither zunächst privat beim Vater (Roland Jordan) im Alter von acht Jahren, dann an der Musikschule der Stadt Innsbruck bei Doris Döbereiner und Manfred Mingler.
Ausbildung (IGP) am Tiroler Landeskonservatorium im Hauptfach Zither bei Peter Suitner und Harald Oberlechner, im Zweitfach Blockflöte bei Wiltrud Schreiner.
1991/92 Abschlussprüfung (IGP und - erstmalig mit der Zither - Konzertdiplom).
Weiterbildung auf zahlreichen Fachseminaren (Zither) und Meisterkursen (Lautenisten). 

Preise/Auszeichnungen
1987 und 1991 erster Preis mit Auszeichnung bei "Jugend musiziert", Landeswettbewerb Tirol, Zither solo (Bundeswettbewerb für Zither gab es damals noch nicht).
1992 "Pembaur"- Preisträgerin (Geldpreis für herausragende Leistung beim Konzertfach-Diplom). 

Pädagogische Arbeit
Privatunterricht
Seit 1988 Musikschullehrerin an verschiedenen Musikschulen in Tirol (jeweils kurzzeitig).
Seit 1991 Lehrbeauftragte für Zither am Tiroler Landeskonservatorium.
Seit 2009 Lehrbeauftragte für Zither an der Hochschule Mozarteum/Standort Innsbruck.
Ausbildung zahlreicher Musikschullehrer aus Tirol, Vorarlberg, Oberösterreich und Südtirol.
Seminartätigkeit im deutschsprachigen Raum. 

Ensembles
Seit 1990  „Duo Psalteria Innsbruck“ (zwei Zithern; Zither/Blockflöte; mit Harald Oberlechner) und Mitglied des "Ensemble Psalteria Innsbruck" (Ltg. Harald Oberlechner; Fokus auf Kammermusik für Zither/n und Violine, Bereiche Alte Musik, Jazz, Folklore, Neue Musik).
Seit 1990 Volksmusikensemble „Fallbachmusig“ (Zitherduo, Zither/Blockflöte/Violine/Kontragitarre)
Seit 2007 gemeinsame Konzertprojekte mit der estländischen Kannel-Künstlerin (Kannel = estländische Zither) Kristi Mühling.
Rege Konzerttätigkeit (Österreich, Deutschland, Südtirol, Schweiz, Slowenien). 

Publikationen
Verlag:
1993 gemeinsam mit Harald Oberlechner und Günter Andrich Gründung des Psalteria-Verlages, Bearbeitungen Alter Musik, Veröffentlichung von Unterrichts-, Übungs- und neuer Literatur für Zither (bislang an die 70 Ausgaben).
Fachartikel:
Textbeiträge rund um die Zither für das Magazin „Zither“ (Deutscher Zithermusik-Bund), die Zeitschrift „g’sungen und g’spielt“ (Tiroler Volksmusikverein) und für die Website www.zither-tirol.atExterner Link (Verein zither.tirol)
CD-Produktionen: 
"Zithermusig" (2000, Alpenländische Volksmusik), Duo Oberlechner/Jordan; 
"Puzzle" (2002, Musik für Zither aus dem 20. Jahrhundert), Trio Psalteria Innsbruck 

Schwerpunkte der künstlerischen Arbeit
Alte Musik (Stilistik, Arrangement) und Neue Musik (Eigenkompositionen und Interpretation).
Beteiligt an der Entwicklung/Wiederentdeckung neuer Spieltechniken (Wechselschlag, Einsatz des fünften Fingers der rechten Hand). 

Außerdem 
Mitglied der Personalvertretung und Gleichbehandlungsbeauftragte des Tiroler Landeskonservatoriums und Schriftführerin des Vereins zither.tirol, der sich in vielfältiger Weise der Förderung junger Zitheristi widmet (Organisation von Konzerten, Zithertagen, Treffen; Publikationen; Informationsplattform...)  

Kontakt: isolde.jordan@kons.tsn.atE-Mail
Homepage: www.psalteria.atExterner Link www.zither-tirol.atExterner Link