MULERI Daniele, MMag.

 

MMag.DanieleMuleri, 

Fagottstudium an den Konservatorien „G. Rossini“ von Pesaro und „G.B.Martini“ von Bologna, wo er sein erstes Diplom erhielt. Weitere musikalische Ausbildung bei Daniele Damiano, Milan Turkovic, Stefano Canuti und Ole Dahl.
2001-2004 Studium an der Universität Mozarteum Salzburg (Abschluss mit Auszeichnung) und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. R. Galler.
2015 Abschluss des Philosophiestudiums an der Universität von Bologna.
Mitwirkung  bei verschiedenen Orchestern: Teatro alla Scala, Wiener Symphoniker, Opernhaus von Rom, Opernhaus von Lissabon, Camerata Salzburg, Mozarteum Orchester Salzburg, Orchester „Toscanini” von Parma, Orchester „I Pomeriggi Musicali” von Mailand, Teatro comunale von Bologna, Opernhaus von Triest, Orchester „Haydn“ von Bozen, Orchestra filarmonica marchigiana, Opernhaus von Cagliari, Opernhaus „Maggio Musicale” von Florenz, Opernhaus „Carlo Felice“ von Genua, Orchestra nazionale della Rai von Turin, Opernahaus „La Fenice” von Venedig, Robert-Schumann Philarmonie von Chemnitz, Rundfunk Orchester von Lugano, Orchester „G. Verdi“ von Mailand.
2004-2018 Stellvertreter Solo-Fagott beim Tiroler Symphonieorchester Innsbruck.
Seit 2020 Gast als Solo-Fagottist bei der Camerata Salzburg.
Seit 2004 Professor für Fagott am Tiroler Landeskonservatorium.
2019 erfolgte die Zertifizierung  seiner Lehrtätigkeit durch die MDW (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) im Rahmen der Kooperation für Konzertfach-Diplomstudium.
Seit 2018 Lehrer für Fagott an der LMS Schwaz.
Seine SchülerInnen sind mitunter erste Preisträger bei Bundes- und internationalen Musikwettbewerben sowie erfolgreiche FagottlehrerInnen und OrchestermusikerInnen (Klagenfurt, Bari, etc.).
Masterclasses an der A. Bruckner Privatuniversität Linz, Conservatorio „G. B. Martini” von Bologna, „Bläser Urlaub” in Bad Goisern, Tiroler Bläserwoche am Grillhof, Südtiroler Bläserwoche in Schlanders, Conservatorio „G. Puccini” von La Spezia, Master Rapsody in Corniglio (Italien), OFF Kremsmünster.
Vertretungen an den Konservatorien von Venedig und La Spezia.
Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben (z.B. Teatro „La Fenice” von Venedig).
Seit 2018 beschäftigt er sich mit alten Instrumenten und erhält Unterricht bei Alberto Grazzi und Ivan Calestani.
Er spielt Barockfagott in dem Ensemble „Marini Consort“ Innsbruck.
Seit 01.02.2019 ist Prof. Muleri Leiter des Fachbereichs Blasinstrumente und Schlagwerk.

Kontakt:daniele.muleri@kons.tsn.at