SIMMA Florian

Florian Simma


Der österreichische Cellist Florian Simma, 1980 in Feldkirch geboren, erhielt seinen ersten Unterricht im Alter von fünf Jahren an der Musikschule Dornbirn. Nach zahlreichen Preisen bei „Jugend musiziert“ setzte er seine Ausbildung bei Christoph Buergi in St. Gallen fort. Anschliesend war er vier Jahre lang Schüer von Daniel Müler-Schott in Müchen.

Von 1999 bis 2005 studierte Florian Simma an den Musikhochschulen in Stuttgart bei Peter Buck und in Kön bei Frans Helmerson. Der Stipendiat des Internationalen-Richard-Wagner- Verbandes Stuttgart absolvierte ergänzend zu seinem Studium Meisterkurse bei Walther Nothas, Steven Isserlis, und Yehudi Hannani.

Heute ist Florian Simma ein gefragter Musiker. Dabei ist sein musikalisches Feld breit gefächert und erstreckt sich von Barock- bis zu Crossover-Projekten.

Simma ist Gastsolocellist der Camerata Salzburg und im Bayrischen Staatstheater Müchen. Solistisch profilierte sich Simma sowohl mit Orchester als auch in Recitals. Zudem war er Gast und Dozent bei Kammermusikfestivals und -kursen.

Tourneen fürten ihn in bedeutende Konzertsäle.

Seit Anfang 2008 ist Florian Simma Solocellist beim Mozarteumorchester Salzburg. 

Seit 2012 ist er Cellist des stadler quartetts.

Seit 2016 unterrichtet er am Tiroler Landeskonservatorium.


Kontakt: f.simma@tsn.atE-Mail
Homepage: www.floriansimma.comExterner Link

< zurück zur Übersicht